Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Unsere Firmengeschichte

Begonnen hat es schon vor über 100 Jahren als Firmengründer Martin Moosbrugger sich im Jahre 1912 nach einer Lehre als Gipser, Stuckateur-Ausbildung und Projekterfahrung im Hochalpinbau selbständig machte und das Bauunternehmen Moosbrugger gründete. Bereits zum Gründungszeitpunkt war das Leistungsportfolio breit gestreut: Neben alpinen Bauten und Hochbau wurde auch bereits Tiefbau angeboten und während des I. Weltkrieges vom K.K. Staat intensiv beauftragt.

Die Folgezeit war von stetiger Expansion gekennzeichnet: Das Portfolio wurde ständig erweitert… dazu gehört auch das firmeneigene Kies- und Schotterwerk in Bezau (1939).
Besonders nach der Übergabe der Geschäftsleitung an die zweite Generation im Jahr 1950 wurde dank des Elans des neuen Firmenchefs Erich Moosbrugger sen. rapide expandiert: Das Auftragsvolumen boomte, technologische Neuerungen hielten im Betrieb Einzug. Die Anschaffung erster schwerer LKWs, Planierraupen und Turmkräne fiel in diese Zeit und gab den Startschuss für die stetige Wachstums- und Modernisierungsphase der nächsten Jahrzehnte.

Mit dem Jahr 1972 erhitzte sich die Betriebskonjunktur weiter: Der Gewinn wichtiger Großaufträge machte sowohl den Ausbau des Maschinenparks als auch den Aufbau einer eigenen Reparaturhalle und die Diversifzierung der Angebotspalette nötig und möglich. Vom Bau von Kanalisierungen bis hin zum Bau der neuen Landesstraße war das Unternehmen stets stark beschäftigt. Nach dem in den 70ern, weiterem Wachstum und stetiger Erweiterung des Mitarbeiterstabes und des Maschinenparks kam 1983 (...) die Übergabe an die dritte Generation: Erich Moosbrugger jun. Übernahm das Ruder.

Die Erfolgsgeschichte wurde auch unter Erich jun. fortgeschrieben, der im Jahr 1983 das Ruder übernahm. Dem Kies- und Schotterwerk wurde ein betriebseigenes Transportbetonwerk in Bezau (1988) beigesellt. Im Jahr 1996 wurde das Bauunternehmen Haller Bau aus Sulzberg auf Wunsch des damaligen Inhaber Ludwig Haller wegen Antritt in den Ruhestand übernommen. 2009 erfolgte der Neubau der Firmenzentrale in Andelsbuch. Heute ist mit Mathias Moosbrugger bereits die 4. Genration in der Geschäftsführung tätig und damit auch die Weiterführung des Familienbetriebs gesichert.